Du bist hier: Startseite » Welpen » Welche Rasse soll es sein?

Welche Rasse soll es sein?

Bevor man sich für einen Welpen entscheidet, sollte man sich Zeit nehmen, um die passende Rasse für sich zu finden. Das ist besonders wichtig, denn auch wenn ein Hund äußerlich besonders ansprechend ist, muss er vom Charakter nicht unbedingt passend sein. Viele Hunde landen in Tierheimen, oder zurück beim Züchter, weil die Besitzer sich überfordert fühlen. Sie werden dem Hund nicht gerecht und geben ihn ab. Dieses Leid kann verhindert werden!

Es gibt viele Bücher zu diesem Thema, viele Hundeschulen und Hundetrainer bieten aber auch Beratungsstunden an, um die passende Rasse zu finden. Soll es ein Hütehund, ein Jagdhund oder ein Begleithund sein? Jede Rasse hat unterschiedliche Ansprüche und muss unterschiedlich ausgelastet werden. Man muss sich genau mit der Rasse auseinander setzen und eventuell auch mit anderen Hundebesitzern sprechen, die so eine Rasse besitzen. Kann man sich vorstellen, jeden Tag den Hund seiner Rasse entsprechend auszulasten und zu fordern? Denn kommt man dem nicht nach, kann es zu großen Problemen führen. Aggressionen, Verhaltensauffälligkeiten und Krankheiten sind dann schnell ein ständiger Begleiter. Kein Hund hat das verdient.

Es kann natürlich auch ein Mischling sein. Hier sollte man auch die Rassen betrachten, die der Hund in sich trägt. Denn diese Charaktereigenschaften und Rassespezifischen Merkmale werden auch bei einem Mischling erkennbar sein. Man sollte die Gelegenheit haben, die Elterntiere oder auf jeden Fall die Mutterhündin zu sehen. Man kann mit dem Besitzer der Mutterhündin sprechen und deren Eigenschaften erfahren. Nehmen Sie unbedingt Abstand zu Welpenvermehrern, bei denen Sie die Mutterhündin nicht zu Gesicht bekommen! Mehr zu dem Thema finden Sie hier.

Auch ein Hund aus dem Tierheim kann ein wunderbarer Begleiter sein! Wenn Sie sich noch auf keine Rasse festgelegt haben, können Sie in Tierheimen in der Umgebung nachfragen, ob diese gerade Welpen aufgenommen haben. Die Tierpfleger können Ihnen Auskunft über die wahrscheinlich enthaltenen Rassen geben und Sie haben die Möglichkeit, sich über diese näher zu informieren.

Wenn Sie eine bestimmte Rasse von einem Züchter kaufen möchten, achten Sie darauf, dass es ein seriöser Züchter ist. Welpen sollten Anschluss an die Familie haben und sollten stets mit der Mutterhündin zusammen sein. Sie sollten nicht in dunklen Kellerlöchern oder in Zwingern gehalten werden. Jeder seriöse Züchter möchte die neuen Besitzer kennen lernen und löchert sie häufig mit vielen Fragen. Gute Züchter geben ihre Welpen nicht vor der 8. Lebenswoche an die neuen Besitzer ab. Bis zu dieser Zeit lernen die Welpen im eigenen Rudel noch wichtige Dinge für ihr zukünftiges Leben. Regelmäßiges Entwurmen und Impfen sollte bei jedem guten Züchter selbstverständlich sein.

Nehmen Sie sich viel Zeit bei der Auswahl Ihres neuen Begleiters. Und hier gilt mehr denn je: Es kommt nicht auf Äußerlichkeiten an – die inneren Werte zählen! Wenn Sie dies beachten, werden Sie und Ihr Hund gemeinsam sehr glücklich werden.

Über Nina Adebahr

Ich habe ein Herz für Hunde, bin nebenberuflich ausgebildete Hundetrainerin und Vollzeit-Hundemama aus Leidenschaft für meine 10 Jahre alte Magyar Viszla Hündin. Mein Ziel ist es, zwischen Mensch und Hund zu vermitteln – für ein harmonisches, respektvolles Miteinander und für mehr Verständnis für unsere Vierbeiner. Liebe Grüße, Ihre Nina Adebahr

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *

*

Scroll To Top