Du bist hier: Startseite » News » „Tagg“-Halsband findet vermisste Hunde

„Tagg“-Halsband findet vermisste Hunde

Der Mikrochip für den Hund gibt Hundebesitzern bereits ein besseres Gefühl, sollte der eigene Vierbeiner einmal vermisst werden. Nun präsentierte die Firma Snaptracs auf der CES (International Consumer Electronics Show) ein durchaus nützliches Hundehalsband mit GPS-Tracker. Der Hundebesitzer kann einen Radius festlegen – das Clip-On Halsband schlägt per SMS und Email Alarm, wenn der Hund diesen Radius verlassen hat.

10 Tage lassen sich vermisste Hunde über das “Tagg”-Halsband orten. Dabei meldet das „Tagg“ im 5-Minuten-Rhythmus die Position des Hundes. Der Akku des flexiblen Gummi-Halsbandes soll ca. 30 Tage halten und schaltet automatisch in den Standby-Modus wenn er die Nähe der Ladestation erkannt hat.

Leider ist dieses Halsband vorerst nur in den USA erhältlich. “Tagg” könnte aber Anfang 2013 auch in Deutschland erhältlich sein, nur möchte der Hersteller dies noch nicht garantieren.

Das „Tagg“ kostet 99 $ und Hundebesitzer, die das „Tagg“-Halsband nutzen möchten, müssen zudem 8 $ pro Monat für die Mobilfunk-Option investieren.

Seite des Herstellers: pettracker.com

Quelle und Video: iPhone Ticker

Über Nina Adebahr

Ich habe ein Herz für Hunde, bin nebenberuflich ausgebildete Hundetrainerin und Vollzeit-Hundemama aus Leidenschaft für meine 10 Jahre alte Magyar Viszla Hündin. Mein Ziel ist es, zwischen Mensch und Hund zu vermitteln – für ein harmonisches, respektvolles Miteinander und für mehr Verständnis für unsere Vierbeiner. Liebe Grüße, Ihre Nina Adebahr

6 Kommentare

  1. as kostet das Tagg”-Halsband bitte infomieren sie mir bitte danke
    Herr küter

  2. Das ist doch mal eine sinnvolle Erfindung!
    ich würde gleich zwei von den Dingern kaufen und eins im mini format für meine Katze.

    Bei der würde ich zwar keinen Radius festlegen aber zu wissen wo sie ist und ob sie auf der Autobahn sitzt wäre schon beruhigend.
    Gruß vom
    Bernd von http://www.lolimals.de

  3. Hallo Herr Küter,

    das Tagg-Halsband ist noch nicht auf dem deutschen Markt erhältlich.

    Liebe Grüße

  4. Grübl … allein im ersten Jahr wären das 195$! Ich gebe ja auch gerne Geld für meine Racker aus. Aber wäre es in zweierlei Hinsicht nicht für eine gute Ausbildung in der Hundeschule angelegt. Schöner Nebeneffekt: Mensch lernt Hund besser kennen. Dann klappt es auch mit dem Nicht-Ausbüchsen!

    Meine Meinung: Nicht gut angelegtes Geld in Sachen Hund.

    VG Dietmar

  5. Ehrlich gesagt ein teurer Spass der Sicherheit vorgaukelt. Wenn der Hund seine Spaziergänge macht kann der Tracker natürlich kurzfristig eine Lösung sein. Dauerhaft den Hund ausreissen zu lassen und dann per GPS immer wieder einfangen zu müssen wäre mir echt zu anstregend.

    Da favorisiere ich doch die Lösung von Dietmar und empfehle den Besuch einer guten Hundeschule oder die Arbeit mit einem Hundetrainer zu Hause.

    Gruss Tom

  6. Hallo,
    Weiß man schon wann es das in Deutschland erhältlich ist?

    Viele Grüße
    Sabine

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *

*

Scroll To Top