Du bist hier: Startseite » News » Keine Tiere zu Weihnachten

Keine Tiere zu Weihnachten

Keine Tiere zu Weihnachten

Weihnachten steht ganz dicht vor unserer Tür. Das Heim wird weihnachtlich geschmückt, der Weihnachtsbaum gekauft und viele suchen noch die passende Geschenkidee für das Weihnachtsgeschenk der Liebsten.

Keine Tiere als Weihnachtsgeschenk

Leider fällt die Geschenkewahl jedes Jahr wieder auf tausende Tiere, die unüberlegt gekauft und verschenkt werden. Das Kind wüscht sich so sehr ein kleines niedliches Tier, dass viele Eltern zu Weihnachten in die Zoohandlung, ins Tierheim oder zum Züchter gehen, um ihren Liebsten diesen Wunsch zu erfüllen. Doch gibt es im Alltag mit einem Tier nicht nur Kuscheln, Schmusen und Streicheln, sondern auch das Versorgen des Tieres, Gassi gehen, den Käfig sauber machen und Füttern. Viele Kinder sind damit schnell überfordert und verlieren das Interesse an dem neuen Haustier. An diesem Punkt müssen die Eltern einspringen oder das geschenkte Tier wird zur Belastung und muss sein neues Heim schnell wieder verlassen. Gerade nach Weihnachten werden tausende Tiere wieder in bereits überfüllte Tierheime abgegeben oder – schlimmer noch – einfach ausgesetzt.

Keine lebenden Tiere zu Weihnachten verschenken

Sollte der Wunsch nach einem Tier nach dem Weihnachtsfest immer noch bestehen, setzen Sie sich gemeinsam mit der Familie an einen Tisch und überdenken Sie alle Vorteile und auch Verpflichtungen, die die Haltung eines Tieres mit sich bringt. Die Entscheidung, ein Tier zuhause aufzunehmen ist eine verantwortungsvolle Aufgabe, für die man sich Zeit nehmen muss. Schauen Sie sich nicht in Zoohandlungen, auf Märkten oder im Internet nach einem neuen Familienmitglied um. Die Haltung der Tiere ist oftmals nicht artgerecht und es wird nur Wert auf die Vermarktung, nicht auf das Tier und seine Bedürfnisse gelegt. Jedes Tier, welches in der Zoohandlung, beim Züchter oder auf einem Tiermarkt gekauft wird, unterstützt die „Produktion“ von Tieren in diesen Branchen. Außerdem wird so vielen Tieren in den Tierheimen, die Chance auf ein neues Heim genommen. In Tierheimen warten viele Tiere bereits Jahre auf ein neues Zuhause und wünschen sich sehnlichst Familienanschluss. Aber auch junge Hunde, deren Menschen mit der Haltung überfordert waren oder das Interesse verloren haben, warten in Tierheimen auf Vermittlung.

[contentblock id=1 img=adsense.png]

Fazit

Verschenken Sie keine Tiere zu Weihnachten. Tiere sind Lebewesen und keine Ware. Sie können nach Weihnachten nicht mit einem Kassenzettel wieder umgetauscht werden – wie ein Paar Socken, die einem nicht gefallen.

Quelle: peta und TASSO e.V.

 

Über HundetrainerBlog.de

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *

*

Scroll To Top