Du bist hier: Startseite » News » Gastbeitrag Hunderunde Schnellbach: Hunderunden vs. Hundesport

Gastbeitrag Hunderunde Schnellbach: Hunderunden vs. Hundesport

Es gibt solche und solche…

Spezies Nr. 1
Menschen, die sich mit ihrem Hund richtig aktiv betätigen wollen, Hundesport von seiner feinsten Seite betreiben und jede freie Minute mit dem Training ihres Hundes verbringen.

Spezies Nr. 2
Andererseits gibt es Menschen, die auch mit ihrem Hund jede freie Minute verbringen wollen, aber nicht unter dem Leistungsgedanken, sondern einfach “nur” partnerschaftlich etwas gemeinsam unternehmen. Spazieren gehen, ein bisschen spielen, sich mit anderen Leuten und ihren Hunden treffen.

Aber es gibt auch noch die dritte Spezies:
Nämlich die Menschen, die nach jahrelangem aktiven Hundesport dem Leistungsgedanken entsagen und sich der Sorte Nr. 2 anschließen. Oft aus Gründen des fortgeschrittenen Alters des Zwei- oder Vierbeiners, oft aus Vereins- und Druckmüdigkeit und noch viel öfter aus ganz anderen Gründen.

Angehörige der Spezies Nr.3 waren es, die 2006 die “Hunderunde Schnellbach” ins Leben riefen.

Die Hunderunde Schnellbach ist entstanden in einer typischen Situation des Überlegens: Gehe ich wirklich diesen Weg weiter? Da hinten ist ein anderer Hund! Und dieses ständige Überlegen störte einfach. Warum sollte man nicht einfach die anderen Hundehalter mal kennenlernen? Und warum sollten sich nicht einfach die Hunde untereinander mal kennenlernen? Das war im Sommer 2006. Und schon lange ist die Hunderunde Schnellbach nicht mehr auf die Dorfgrenzen begrenzt. Vielmehr kommen viele Hundefreunde aus der ganzen Umgebung mit. Unsere Erfahrung in den letzten vier Jahren ist, dass immer mehr Menschen einer Vereinsangehörigkeit ausweichen und sich lieber einer “pflichtfreien” Runde Gleichgesinnter anschließen. Keine Mitgliedschaft, keine Pflichten, keine Auflagen.

Die Hunderunde Schnellbach bietet für jeden etwas: entweder die kleinen Seniorenrunden, die einfachen Spaziergänge oder auch die großen Wanderungen. Die Spaziergänge werden immer der Leistungsfähigkeit der Teilnehmer angepasst. Daher variieren die Runden zwischen einer Stunde mit vielen Pausen bis hin zu zwei bis zweieinhalb Stunden mit zügigem Tempo. Start zu den Runden ist immer in Schnellbach (Plz 56290). 

Bei den Wanderungen wird regelmäßig auch eine Autogruppe angeboten, um eben die älteren oder kranken Zwei- und Vierbeiner nicht auszuschließen. Die Autogruppe fährt dann schon an den Zielort voraus, geht dort allerdings der Wandergruppe entgegen, um dann gemeinsam als eine Gruppe im Lokal anzukommen.

Außerdem gibt es die monatlichen Stammtische, ebenso wie die unregelmäßigen weiteren Treffen, wie zuletzt beispielsweise anlässlich der Kirmes in Schnellbach. Und unsere Weihnachtsfeier ist schon fast “legendär” …

Die Rundengrößen sind ganz unterschiedlich und variieren von zwei bis hin zu fast 20 Hunden. Nur wenige Aktionen werden mit Voranmeldung durchgeführt, ansonsten ist es jedem überlassen, sich kurzfristig für oder gegen eine Teilnahme zu entscheiden. Aber genau so ist das gewollt. Kein Stress, keine Verpflichtung, keine Zwänge.  Die Gemeinschaft steht immer im Vordergrund.

Natürlich hat jede der einzelnen Spezies ihre Daseinsberechtigung. Schließlich liegt es an jedem Einzelnen zu entscheiden, wie er seine Freizeit verbringt. Und zurückblickend auf unsere persönliche “aktive Zeit” muss ich auch eingestehen, dass es damals genau das Richtige für uns und unsere Hunde war. Aber eben “damals”. Heute ist die gemütliche, stressfreie Spezies Nr. 2 genau das richtige für uns.

Wie schön, dass das Angebot für Hundefreunde breit gefächert und somit für jeden Zwei- und Vierbeiner das Richtige dabei ist!

Mehr Infos über unsere Hunderunde sowie den Kontakt zu uns finden Sie hier: Hunderunde Schnellbach.

 

Über Nina Adebahr

Ich habe ein Herz für Hunde, bin nebenberuflich ausgebildete Hundetrainerin und Vollzeit-Hundemama aus Leidenschaft für meine 10 Jahre alte Magyar Viszla Hündin. Mein Ziel ist es, zwischen Mensch und Hund zu vermitteln – für ein harmonisches, respektvolles Miteinander und für mehr Verständnis für unsere Vierbeiner. Liebe Grüße, Ihre Nina Adebahr

Ein Kommentar

  1. […] Hunderunde Schnellbach schreibt in diesem Herbst erstmalig einen Fotowettbewerb zum Thema “Warum mein Hund der bessere […]

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *

*

Scroll To Top