Du bist hier: Startseite » News » Film über treuesten Hund der Welt mit Richard Gere

Film über treuesten Hund der Welt mit Richard Gere

Richard Gere bewegt das Filmfestival in Rom mit Lasse Hallströms gefühlvollem Drama „Hachiko – Eine wunderbare Freundschaft“. Der Film beruht auf einer wahren Begebenheit und beschreibt eine Geschichte um eine außergewöhnliche Freundschaft zwischen Mensch und Hund. Richard Gere spielt die Rolle des Musikprofessors Parker Wilson, der zufällig über einen Akita-Welpen stolpert. Dieser Moment ist der Beginn einer ganz besonderen Freundschaft, die Parkers ganzes Leben verändern soll.

Parkers Frau Cate (Joan Allen) nimmt den Akita-Welpen eher zögerlich auf. Parkers Herz wird von Hachiko hingegen sofort ungestüm in Beschlag genommen. Hachiko begleitet sein Herrchen auf dem Arbeitsweg bis zum Bahnhof und holt ihn dort am Abend wieder ab. Doch eines Tages wartet Hachiko vergeblich auf Herrchens Ankunft… Trotz Parker Tods kehrt Hachiko täglich zum Bahnhof und wartet vergebens auf die Rückkehr seines Herrchens.

Basierend auf einer wahren Geschichte

Der Film „Hachiko – Eine wunderbare Freundschaft“ basiert auf einer wahren Geschichte, die in Japan in den 30er-Jahren geschah. Hier wird Hachikos noch heute als treuester Hund der Welt betitelt. Hachikos Treue bewegt eine ganze Kleinstadt und verändert sie. Der Film beleuchtet die tiefe Freundschaft zwischen Mensch und Tier und zeigt, wie ein Hund das Leben der Menschen um ihn ändern kann. 

Richard Gere ist nicht nur Schauspieler in diesem Film, sonder ist ebenfalls als Produzent verantwortlich. Der 62-jährige Richard Gere reiste mit seiner Frau Carrie in Rom an und wurde vom römischen Bürgermeister Gianni Alemanno empfangen, der dem Schauspieler für seinen Einsatz für die Rechte Tibets dankte.

„Mit meiner Bekanntheit kann ich helfen, das Interesse für Tibet wach zu halten. Ich kann aber leider nicht auf materielle Weise dem Volk dort helfen. Wer Ruhm hat, kann eine Türe öffnen. Jeder hat Verantwortung für seine Umwelt, wir alle beeinflussen die Menschen um uns. Ruhm kann helfen, die Resonanz zu vergrößern. Ein Schauspieler kann schneller als andere die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf ein Thema lenken“, sagte Richard Gere, der seit mehr als 20 Jahren Buddhist ist.

Kinostart ist der 12.11.2009!

Hier gehts zum Trailer: Kinotrailer-live

Quelle: Kleine Zeitung

Über Nina Adebahr

Ich habe ein Herz für Hunde, bin nebenberuflich ausgebildete Hundetrainerin und Vollzeit-Hundemama aus Leidenschaft für meine 10 Jahre alte Magyar Viszla Hündin. Mein Ziel ist es, zwischen Mensch und Hund zu vermitteln – für ein harmonisches, respektvolles Miteinander und für mehr Verständnis für unsere Vierbeiner. Liebe Grüße, Ihre Nina Adebahr

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *

*

Scroll To Top