Du bist hier: Startseite » News » Ein Hund warnt Herrchen vor gefährlichen Blutzuckerwerten

Ein Hund warnt Herrchen vor gefährlichen Blutzuckerwerten

Hunde können Leben retten! Das zeigte der Diabetiker-Warnhund Bella an einem Sonntagmorgen um halb fünf.

Die Wolfspitz-Hündin Bella, die sonst eher ein ruhiger Vierbeiner sei, habe ihr schlafendes Herrchen, Felix Müller, plötzlich angefallen. „Sie hat mich am Arm und am Bauch gekratzt, bis es wehtat.“, berichtet der 42-Jährige. Anfangs habe er genervt reagiert doch er maß dann seinen Blutzuckerwert und das Ergebnis zeigte, dass Herr Müller kurz vor einer Unterzuckerung und einer Ohnmacht stand. Dank Bella konnte Herr Müller rechtzeitig reagieren und Traubenzucker essen. „Hätte ich weitergeschlafen, hätte ich nichts gemerkt. Bella hat mir vermutlich das Leben gerettet.“ Seit seinem zwölften Lebensjahr ist Felix Müller Typ-I-Diabetiker. Sein Körper produziert das lebenswichtige Hormon Insulin nicht mehr – er muss es täglich spritzen und seinen Blutzuckerspiegel messen. Erkennt er die Symptome nicht rechtzeitig, kann er ohnmächtig werden und schlimmstenfalls sogar ins Koma gleiten.

Eine Studie der Queen´s Universität in Belfast zeigte, dass Diabetiker-Warnhunde wie Bella riechen können, wenn ein Diabetiker Typ I über- oder unterzuckert ist. Der Geruch von Schweiß und Atem eines Diabetikers verändert sich wenn sich der Blutzuckergehalt ändert und darauf werden Diabetiker-Warnhunde trainiert. Zwei Drittel von 212 untersuchten Hunden sprangen und stupsten ihre Besitzer bei einer Unterzuckerung an oder leckten sein Gesicht und die Hände.

Die USA trainiert seit Jahren Hunde, die im Ernstfall Alarm schlagen können. In Osnabrück werden nun die ersten 20 Diabetiker-Warnhunde ihre Ausbildung im Sommer abschließen. Bella wurde allerdings von den Müllers selbst ausgebildet, weil Ihnen das Training eines Diabetiker-Warnhundes zu teuer war. Sie möchten Diabetiker zukünftig bei der Ausbildung ihrer Hunde helfen.

 Quelle: abendblatt.de

 

Über Nina Adebahr

Ich habe ein Herz für Hunde, bin nebenberuflich ausgebildete Hundetrainerin und Vollzeit-Hundemama aus Leidenschaft für meine 10 Jahre alte Magyar Viszla Hündin. Mein Ziel ist es, zwischen Mensch und Hund zu vermitteln – für ein harmonisches, respektvolles Miteinander und für mehr Verständnis für unsere Vierbeiner. Liebe Grüße, Ihre Nina Adebahr

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *

*

Scroll To Top