Du bist hier: Startseite » News » Ältester Hund der Welt gestorben!

Ältester Hund der Welt gestorben!

In Port Jefferson Station bei New York verstarb am vergangenen Freitag der mit 21 Jahren älteste Hund der Welt im Haus ihres Herrchen und Frauchen.

Die Besitzerin Denise holte die Dackeldame „Chanel“ als 6 Wochen alter Welpe aus einem Tierheim in Virginia zu sich. Im Mai diesen Jahres wurde „Chanel“ mit der Auszeichnung als ältester Hund der Welt ins Guinnessbuch der Rekorde eingetragen. Wie ihre Besitzer Denice und Karl Shaughnessy berichten, trug „Chanel“ zuletzt getönte Gläser gegen ihren Grauen Star und einen wärmenden Pullover gegen die Kälte.

„Hunde sind Gottes Engel, die gesandt werden, um sich um uns zu kümmern“, sagte Denise Shaughnessy als ergreifende Erklärung für das hohe Alter von „Chanel“. 

Die 21-jährige „Chanel“ hatte in Menschenjahren ein Alter von 147 Jahren erreicht!

Mitarbeiter des Guinnessbuch der Rekorde prüfen derzeit die Dokumente eines Hundes in Louisiana. Die Halterin Janelle Derouen behauptet, dass ihr Hund „Max“ bereits 26 Jahre alt sei – was umgerechnet 182 Menschenjahre betrüge! Wenn die Dokumente stimmen, wäre „Max“ der derzeit älteste Hund der Welt.

Quelle: abendblatt.de

 

Über Nina Adebahr

Ich habe ein Herz für Hunde, bin nebenberuflich ausgebildete Hundetrainerin und Vollzeit-Hundemama aus Leidenschaft für meine 10 Jahre alte Magyar Viszla Hündin. Mein Ziel ist es, zwischen Mensch und Hund zu vermitteln – für ein harmonisches, respektvolles Miteinander und für mehr Verständnis für unsere Vierbeiner. Liebe Grüße, Ihre Nina Adebahr

Ein Kommentar

  1. 21 Jahre sind wirklich ein stolzes Alter für einen Hund. Ich kann das fast nicht glauben. Ist aber schön, dass dies so ist. Ich hoffe unser Hund wird auch mal so alt 🙂

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *

*

Scroll To Top