Du bist hier: Startseite » Hunderassen » Dobermann

Dobermann

Rasse: Dobermann

Rassebeschreibung: Der Dobermann gehört zu der Gruppe der Pinscher und Schnauzer und Molosser.

Wiederristhöhe: 63 – 72 cm

Gewicht: 32 -45 kg

Farbe: schwarz, dunkelnbraun, blau mit rostroten Abzeichen

Geschichte: Der Steuereintreiber Louis Dobermann züchtete sich in den 70er Jahren seinen eigenen Schutzhund. Er sollte große Ähnlichkeit mit dem Pinscher haben, doch benötigte er einen Hund mit einer gewissen Schärfe, mit Mut und einer Größe, die bei den Schuldnern Angst erregen sollte. So züchtete er aus dem Deutschen Schäferhund, dem Deutschen Pinscher, dem Weimaraner, dem Rottweiler, dem Greyhound und dem Manchester Terrier den Dobermann. Früher war der Dobermann ein äußerst scharfer Hund, dem man nicht zu nahe kommen sollte. Damals wurden Stummelschwänze bei Hunden geschätzt und somit wurden die Ruten des Dobermann coupiert. Auch das Ohrencoupieren erfolgte über viele Jahre, ist heutzutage aber glücklicherweise verboten. Nach dem Tod von Louis Dobermann übernahm Otto Goeller die fortführende Zucht der Rasse. Ihm ist eine Verbesserung der Rasse zuzuschreiben.

Verwendung und Charakter: Der Dobermann wird heutzutage als Familienhund gehalten. Er erfüllt aber auch Aufgaben als Rettungs-, Wach-, Polizei- und Blindenführhund. Ein Dobermann ist auf Grund seiner Zucht ein guter Wachhund. Dies sollten vor allem zukünftige Besitzer bedenken, die keinen Hof  zu bewachen haben. Ein Dobermann ist sehr temperamentvoll und liebt Aufgaben, bei denen er sich auspowern kann. Aber auch sein Köpfchen muss gefordert werden wenn man einen entspannten Dobermann an seiner Seite haben möchte.

Über Nina Adebahr

Ich habe ein Herz für Hunde, bin nebenberuflich ausgebildete Hundetrainerin und Vollzeit-Hundemama aus Leidenschaft für meine 10 Jahre alte Magyar Viszla Hündin. Mein Ziel ist es, zwischen Mensch und Hund zu vermitteln – für ein harmonisches, respektvolles Miteinander und für mehr Verständnis für unsere Vierbeiner. Liebe Grüße, Ihre Nina Adebahr

4 Kommentare

  1. Der Artikel ist nicht nur oberflächlich, sondern teilweise irreführend und sogar falsch… -.-

  2. Hallo!

    Ich habe Ihren Eintrag gelesen und finde es schade, dass Sie mir kein genaueres Feedback geben konnten, was den Artikel betrifft. Ich würde mich freuen, wenn Sie mir schreiben können, was genau inhaltlich falsch und was irreführend ist.

    Natürlich möchte ich inhaltlich korrekte Artikel liefern und freue mich über aufmerksame Leser und deren Kritik! Helfen Sie mir, damit ich weiß, was genau Sie meinen. So kann ich mit Ihrem Eintrag leider gar nichts anfangen.

    Mit freundlichem Gruß

    Ihr
    HundetrainerBlog.de

  3. Was ist denn an diesem Artikel falsch und oberflächlich?? Ich finde ihn gut geschrieben…nicht zu lang gezogen und alles drin was man wissen sollte!

  4. alles drin was man wissen sollte?
    vielleicht könnte man auch erwähnen das diese rasse kaputtgezüchtet wurde und wird.. man sollte sich bei der anschaffung eines dobermanns eine gute krankenversicherung zulegen da diese rasse sehr anfällig geworden ist.. die meisten dobermänner werden nicht älter als 8 jahre und haben bis dahin meist schon länger herzprobleme, schilddrüsenprobleme usw.
    ich finde es echt schade das diese schöne rasse so kaputtgezüchtet wurde -.-

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *

*

Scroll To Top