Du bist hier: Startseite » Hunderassen » Dalmatiner

Dalmatiner

Rasse: Dalmatiner

Rassebeschreibung: Der Dalmatiner ist ein mittelgroßer bis großer Laufhund mit schwarzen oder braunen Tupfen.

Wiederristhöhe: Rüde 56–61 cm, Hündin 54–59 cm

Gewicht: Rüde 27–32 kg, Hündin 24–29 kg

Farbe: weiß mit braunen oder schwarzen Tupfen

Geschichte: Abbildungen auf Gemälden altägyptischer Pharaonengräber aus dem 16. bis 18. Jahrhundert lassen vermuten, dass der Dalmatiner mehrere tausend Jahre alt ist. Der Name Dalmatiner zeigt, dass der Ursprung dieser Rasse wohl in Dalmatien (Kroatien) liegt. Diese Rasse wurde 1890 in den offiziellen Standard überführt.

Verwendung: Der Dalmatiner gehört zu der Gruppe der Laufhunde und zählt somit zu einer sehr lebhaften, bewegungsfreudigen Rasse. Früher wurde er alt Begleiter von Reitern und Kutschen gehalten, auch um diese vor Angreifern zu schützen. So niedlich er mit seinen Punkten aussieht – er ist ein Hund, der viel Auslauf und Auslastung benötigt. Die meisten Dalmatiner lieben es am Fahrrad mit zu laufen, oder eignen sich als Reitbegleithund. Dalmatiner sind sehr schlaue Hunde, die ebenfalls, neben dem täglichen, mehrstündigen Auslauf, Auslastung für ihren Kopf benötigen. Tricks, Agility, Dog-Dancing, Apportieren… all diese Sachen machen dem Dalmatiner Freude und lasten ihn aus.

Allgemeines: Dalmatiner Welpen kommen weiß zur Welt und ihr Fell zeigt erst mit zehn bis 14 Tagen die ersten Flecken. Der Dalmatiner kann nur eingeschränkt anfallende Harnsäure abbauen, die beim Abbau von Purinen entsteht. Purinen sind Bestandteile von Zellkernen. Die Ernährung eines Dalmatiners sollte daher aus purinarmen Bestandteilen bestehen.

Über Nina Adebahr

Ich habe ein Herz für Hunde, bin nebenberuflich ausgebildete Hundetrainerin und Vollzeit-Hundemama aus Leidenschaft für meine 10 Jahre alte Magyar Viszla Hündin. Mein Ziel ist es, zwischen Mensch und Hund zu vermitteln – für ein harmonisches, respektvolles Miteinander und für mehr Verständnis für unsere Vierbeiner. Liebe Grüße, Ihre Nina Adebahr

2 Kommentare

  1. Schöne Rasse, aber nicht Jedermanns Fall. Lustig nur, dass sie weiß auf die Welt kommen.

  1. Buchempfehlung: “Hörst Du mich…? Über das Zusammenleben mit einem tauben Hund und über seine Erziehung” von Barry Eaton » Hunde Blog sagt:

    […] keine Seltenheit, denn Taubheit kommt nicht nur bei den dafür bekannten Rassen wie zum Beispiel Dalmatiner und Australian Shepherd sondern auch bei weiteren 60 Rassen und deren Mischungen vor. Barry Eaton […]

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *

*

Scroll To Top