Du bist hier: Startseite » Geschichten » Weihnachten aus Hundesicht

Weihnachten aus Hundesicht

Die schönste Zeit des Jahres steht bevor… die Weihnachtszeit! Auch für unsere Vierbeiner ist dieses Fest ein ganz besonderes…

Zu Weihnachten hat man Menschen zu Besuch, die man sonst vielleicht das ganze Jahr nicht sieht… unser Vierbeiner freut sich über den Besuch natürlich mindestens genauso wie wir!

Es steht ein komisches, piecksiges, grünes Ding im Wohnzimmer, was zwar gut riecht, aber weh tut, wenn man ihm zu nahe kommt… wenn man es überhaupt schafft, dem grünen Ding näher zu kommen! Denn die Menschen achten penibel darauf, dass der Vierbeiner bloß nicht zu dicht an das mit viel Liebe geschmückte und in Szene gesetzte grüne Dingsda kommt! Neugiering warum man denn auf keinen Fall in die Nähe dieses grünen Baumes darf, schafft es doch jeder Vierbeiner einen unbemerkten Moment abzupassen, um das Verbotene genauer unter die Hundenase zu nehmen… wird der Vierbeiner erwischt, wedelt er wie wild mit dem Schwanz, um uns wieder glücklich zu stimmen und die gesamte Weihnachtsdeko landet auf dem Boden. Der Hund dreht sich im Kreis, um nachzusehen, was denn da so klimpert und poltert! Und während er sich so dreht, wickelt sich nach und nach die gesamte Lichterkette um unseren geliebten Vierbeiner… ein laufender Weihnachtsbaum! Mal was anderes…

Wir alle freuen uns zu Weihnachten auf ein leckeres Weihnachtsessen… Ente, Gans, Pute, Fisch… Sehr verlockend! Nicht nur für unsere Nase… Was muss es für unseren Viebeiner für ein Rausch der Sinne sein, an Weihnachten durch unsere nach Weihnachtsessen duftenden Wohnungen und Häuser zu tapsen?! Vor allem, wenn man bedenkt, dass das Riechvermögen unseres Hundes ca. eine Million mal ausgeprägter ist als unseres!! Wir können es ja kaum erwarten, dass es endlich los geht! Wie geht es denn dann erst unseren Hunden…? Bitte bedenken Sie, dass Weihnachtsessen trotz großer Kulleraugen, die liebevoll um „doch nur ein klitzekleines Stück“ Braten betteln, für unsere Hunde sehr schädlich sein kann!!

Wie sieht es denn mit Geschenken aus? Fein säuberlich aufgereiht liegen sie unter dem Weihnachtsbaum und warten auf die Bescherung… So viele spannende Dinge, die da sonst nicht liegen! Eine große Herausforderung für jeden Hund, der auch nur ein kleines bisschen neugierig ist! Der Hund wird uns Menschen beim Auspacken der Geschenke gerne helfen wollen… Wahrscheinlich interessiert er sich in erster Linie nicht um das, was in dem Paket sein könnte, sondern um das Zerreißen des Geschenkpapiers, was einen riesigen Spaß macht!! Es wäre doch eine Idee… Wieso unserem Hund nicht auch ein schönes Geschenk verpacken? Einen Knochen oder ein paar Leckerlies in Unmengen an Geschenkpapier einpacken – da macht das Auspacken genauso viel Spaß wie das Knabbern der Leckereien! Papier liegt sowieso zu Hauf auf dem Boden verteilt… Da kommt es auf ein Bisschen mehr oder weniger doch nicht drauf an. Und unser Viebeiner hat eine Aufgabe! Seine Weihnachtsmission! Sein persönliches Geschenk auszupacken…

In diesem Sinne
Frohe Weihnachten und viel Spaß mit Ihrem Vierbeiner!

Über Nina Adebahr

Ich habe ein Herz für Hunde, bin nebenberuflich ausgebildete Hundetrainerin und Vollzeit-Hundemama aus Leidenschaft für meine 10 Jahre alte Magyar Viszla Hündin. Mein Ziel ist es, zwischen Mensch und Hund zu vermitteln – für ein harmonisches, respektvolles Miteinander und für mehr Verständnis für unsere Vierbeiner. Liebe Grüße, Ihre Nina Adebahr

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *

*

Scroll To Top