Du bist hier: Startseite » Geschichten » Frohe Weihnachten!

Frohe Weihnachten!


christmas puppy 150x150 Frohe Weihnachten!Weihnachten näherte sich in großen Schritten und nun steht der Weihnachtsmann bereits mit einem Bein im Schornstein. Morgen ist Heiligabend und was für uns ein großes Fest ist, ist auch für unsere Vierbeiner etwas ganz Besonderes…

Schon Tage zuvor liegt Weihnachtsstimmung in der Luft. Alles wird schön dekoriert und am Adventskranz leuchtet bereits die 4. Kerze.  Doch bei Hunden und Kerzen muss man eine extra Portion Vorsicht an den Tag legen, um nicht die Rute seines Hundes in Flammen aufgehen zu sehen. Also sollte man genau überlegen, wo man sein Adventsgesteck positioniert…

Ganz besonders schön ist auch der Besuch zu Weihnachten, den man sonst vielleicht das ganze Jahr nicht sieht. Fällt die Begrüßung der Gäste an Weihnachten von Ihrem Hund etwas ausgelassener aus als sonst – bleiben Sie entspannt. Es ist doch auch für ihn etwas ganz Besonderes!

Dieses piecksige grüne Ding im Wohnzimmer finden Hunde meist besonders interessant. Es riecht toll und glitzert so verführerisch! Aber unsere Hunde werden von uns Menschen konsequent von dem “Wunderbaum” fern gehalten. Es ist schließlich der Weihnachtsbaum! Neugiering, warum der Hund denn auf keinen Fall in die Nähe dieses grünen Baumes darf, schafft es doch jeder Vierbeiner irgendwann einen unbemerkten Moment abzupassen, um das Verbotene genauer unter die Lupe zu nehmen. Doch genügt ein Wedeln mit der Rute und die gesamte Weihnachtsdeko landet auf dem Boden. Der Hund dreht sich im Kreis, um nachzusehen, was denn da so klimpert und poltert. Und während er sich so dreht, wickelt sich nach und nach die gesamte Lichterkette um ihn herum. Nehmen Sie es gelassen und schmücken Sie den Weihnachtsbaum einfach nochmal zusammen mit Ihren Lieben. Denn das Schmücken des Baumes macht doch so viel Freude – auch ein zweites Mal!

Was auf keinen Fall fehlen darf ist das leckere Weihnachtsessen. Ente, Gans, Pute, Fisch oder auch Kartoffelsalat… Alles riecht so verlockend! Nicht nur für unsere Nase. Wie verführerisch muss dieser Geruch für unsere Viebeiner sein?  Überall im Haus riecht es nach den Weihnachts-Leckereien – nirgendwo ist man vor ihnen sicher. Und der Duft ist gerade für unsere Hunde mit ihrem perfekten Riechvermögen besonders anziehend. Aber bitte bedenken Sie, dass Weihnachtsessen trotz großer Hunde-Kulleraugen für unsere Hunde sehr schädlich sein kann!

Wie sieht es denn mit Geschenken aus? Fein säuberlich aufgereiht liegen sie unter dem Weihnachtsbaum und warten auf die Bescherung. So viele spannende Dinge, die da sonst nicht liegen! Eine große Herausforderung für jeden Hund, der auch nur ein kleines bisschen neugierig ist. Der Hund wird uns Menschen beim Auspacken der Geschenke sicher sehr gerne helfen wollen. Wahrscheinlich interessiert er sich in erster Linie nicht um das, was in dem Paket sein könnte, sondern um das Zerreißen des Geschenkpapiers, was einen riesigen Spaß macht! Wieso schenken Sie Ihrem Hund nicht auch ein Geschenk, welches Sie ihm in Papier eingepackt schenken? Einen Knochen oder ein paar Leckerlies in Unmengen an Geschenkpapier einpacken – da macht das Auspacken genauso viel Spaß wie das Knabbern der Leckereien! Papier liegt sowieso zu Hauf auf dem Boden verteilt… Da kommt es auf ein Bisschen mehr oder weniger doch nicht drauf an. Und Ihr Hund hat eine Aufgabe und ist beschäftigt!

Und vergessen Sie nicht bei all dem Weihnachtsstress… Gemeinsame Spaziergänge mit der Familie und dem Hund helfen nicht nur, wieder Platz im Bauch für den Nachtisch zu schaffen. Ihr Hund braucht auch zu Weihnachten Beschäftigung und Bewegung – machen Sie ein Familienevent draus und jeder darf z.B. mal eine Runde Ball werfen oder den Futterbeutel verstecken.

Ich wünsche Ihnen frohe Weihnachten und weiterhin viel Spaß mit Ihren Hunden!

 

Über Nina Adebahr

Ich habe ein Herz für Hunde, bin nebenberuflich ausgebildete Hundetrainerin und Vollzeit-Hundemama aus Leidenschaft für meine 10 Jahre alte Magyar Viszla Hündin. Mein Ziel ist es, zwischen Mensch und Hund zu vermitteln – für ein harmonisches, respektvolles Miteinander und für mehr Verständnis für unsere Vierbeiner. Liebe Grüße, Ihre Nina Adebahr

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Scroll To Top