Du bist hier: Startseite » Gesundheit » Wie alt ist mein Hund in Menschenjahren?

Wie alt ist mein Hund in Menschenjahren?

Jeder von uns hat sich schon einmal gefragt, wie alt sein Hund umgerechnet in Menschenjahren ist. Ist man „gleich alt“ oder hat der Hund gerade das Alter der Großmutter erreicht? Wäre der eigene Vierbeiner in Menschenjahren gerade mitten in der Pubertät?

Wie alt ist ihr Hund?

 

6 Hunde-Monate = 15 Menschen-Jahre 
1 Hunde-Jahr = 20 Menschen-Jahre
18 Hunde-Monate = 24 Menschen-Jahre
2 Hunde-Jahre = 28 Menschen-Jahre
3 Hunde-Jahre = 32 Menschen-Jahre
4 Hunde-Jahre = 36 Menschen-Jahre
5 Hunde-Jahre = 40 Menschen-Jahre
6 Hunde-Jahre = 44 Menschen-Jahre
7 Hunde-Jahre = 48 Menschen-Jahre
8 Hunde-Jahre = 52 Menschen-Jahre
9 Hunde-Jahre = 56 Menschen-Jahre
10 Hunde-Jahre = 60 Menschen-Jahre
11 Hunde-Jahre = 64 Menschen-Jahre
12 Hunde-Jahre = 68 Menschen-Jahre
13 Hunde-Jahre = 72 Menschen-Jahre
14 Hunde-Jahre = 76 Menschen-Jahre
15 Hunde-Jahre = 80 Menschen-Jahre
16 Hunde-Jahre = 84 Menschen-Jahre
17 Hunde-Jahre = 88 Menschen-Jahre
18 Hunde-Jahre = 90 Menschen-Jahre
19 Hunde-Jahre = 94 Menschen-Jahre
20 Hunde-Jahre = 100 Menschen-Jahre

 

Natürlich kann man das Hundealter nicht 1:1 in ein Menschenalter umrechnen. Hunde werden im Durchschnitt 10-16 Hunde-Jahre alt. Aber genau wie auch bei uns hängt das „gefühlte“ Alter von den Lebensumständen ab:

– wird der Hund gesund ernährt
– hat der Hund ausreichend Bewegung
– wird er geistig fit gehaltenist er häufig Stress ausgesetzt 

Das sind nur ein paar Beispiele. All das muss in die Berechnung des momentanen Alters mit einbezogen werden.

Außerdem

– größere Hunde haben eine kürzere Lebenserwartung als kleine
– übergewichtige Hunde  haben eine kürzere Lebenserwartung
– kastrierte Hunde sollen eine längere Lebenserwartung haben als nicht-kastrierte

Bleiben Sie und Ihr Vierbeiner gesund und fit! So werden Sie gemeinsam bestimmt steinalt!

 

 

 

Über Nina Adebahr

Ich habe ein Herz für Hunde, bin nebenberuflich ausgebildete Hundetrainerin und Vollzeit-Hundemama aus Leidenschaft für meine 10 Jahre alte Magyar Viszla Hündin. Mein Ziel ist es, zwischen Mensch und Hund zu vermitteln – für ein harmonisches, respektvolles Miteinander und für mehr Verständnis für unsere Vierbeiner. Liebe Grüße, Ihre Nina Adebahr

Ein Kommentar

  1. Sehr geehrte Frau Adebar, ich habe eine Frage an Sie, mir gegenüber lebt eine Hündin total lieb bei einem kranken Mann, dieser Hund kommt , wenn der Mann es will, 1 x täglich rür 10 Minuten nach draußen. Er geht immer den gleichen Weg , außerdem hat der Hund keine sozialen Kontakte zu seinen vierbeinigen Kumpels
    z.t. trinkt der Mann den ganzen Tag der Hund ist nur in der Wohnung (er läßt ihn ab und zu in den Garten) der zu einer anderen Wohnung gehört aber das ist alles , dann sind immer die Fenster verhangen sodaß der Hund sehr wenig Tageslicht hat. Meine Frage an Sie (ich frage auch im Namen vieler anderen Bewohner auf unserer Straße) leidet der Hund nicht furchtb ar. Befreien können wir ihn nicht, das Veterinäramt ist der Meinung dem Hund geht es gut. Der Hundebesitzer hat eine Gotte gabe er kann sehr schöne Geschichten erzählen und sehr überzeugend, so daß er uns immer als Lügner darstellt. Der Mann ist den ganzen Tag zu Hause, der Hund ist auch schon zwischen 8-12 Stunden alleine gelassen worden und einmal sogar über Nacht.
    Leidet der Hund sehr oder ist es gar auch eine Gewohnheit für das Tier, da er nichts anderes kennt. Die Hündin ist 7 Jahre alt und 4 Jahre in seinem Besitz – aus therapiegründen wurde ihm der Hund gegeben, was ja manchmal hilfreich ist aber nicht bei diesem Mann. Können Sie mir antworten?

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *

*

Scroll To Top