Du bist hier: Startseite » Bücher » Buchempfehlung: „Aggression beim Hund“ von Martin Rütter

Buchempfehlung: „Aggression beim Hund“ von Martin Rütter

Über den KOSMOS-Verlag erschien vor Kurzem ein neues Buch vom Hundeprofi Martin Rütter. „Aggression beim Hund: Ursachen erkennen, Verhalten verstehen und richtig reagieren“ erklärt auf 153 Seiten mit 160 Farbfotos das Aggressionsverhalten von Hunden. Martin Rütter beschreibt, dass Aggressionsverhalten ein ganz normales und notwendiges Verhalten ist – bei Hunden und Menschen.

Über das Buch
In dem Buch finden Sie eine Definition von Aggression, wie Sie sich auf Spaziergängen richtig verhalten, über Agressionen Kind – Hund, Informationen zur Verteidigungen von Ressourcen und was der Futterbeutel mit Aggressionen zu tun hat. Die meisten Hundehalter sind mit aggressivem Verhalten ihres Vierbeiners überfordert und wissen nicht, wie sie richtig reagieren sollen. In diesem Buch erfahren Sie, wie Aggresionen enstehen, wie man sie erkennt und wie man sie mit welchem Training steuern kann.

Über den Autor
Der Tierpsychologe Martin Rütter wurde 1970 geboren und betreibt seit 1995 das Zentrum für Menschen mit Hund. Er entwickelte die Philosophie D.O.G.S. – „Dog Oriented Guiding System“ und ist Vorreiter für die gewaltfreie und am Hund orientierte Ausbildung von Mensch und Hund. Die D.O.G.S.-Coaches sind deutschlandweit zu finden und spätestens seit seiner erfolgreichen TV-Serie „Der Hundeprofi“ und „Der VIP-Hundeprofi“ ist Martin Rütter in aller Munde. Der Tierpsychologe ist mittlerweile sehr gefragt wenn es um die Verständigung zwischen Mensch und Hund geht und aus der Hunde(Menschen)erziehung nicht mehr weg zu denken.

Quelle: amazon

Über Nina Adebahr

Ich habe ein Herz für Hunde, bin nebenberuflich ausgebildete Hundetrainerin und Vollzeit-Hundemama aus Leidenschaft für meine 10 Jahre alte Magyar Viszla Hündin. Mein Ziel ist es, zwischen Mensch und Hund zu vermitteln – für ein harmonisches, respektvolles Miteinander und für mehr Verständnis für unsere Vierbeiner. Liebe Grüße, Ihre Nina Adebahr

Ein Kommentar

  1. Wer es nötig hat Hunde zu bespritzen, zu bewerfen, zu besprühen und sonstige aversive Dinge anzuwenden, sollte seine Unfähigkeit nicht noch im Fernsehen zur Schau stellen. Geschweige denn Bücher über Aggressionsverhalten schreiben.
    Unfassbar was dieser Mann veranstaltet.

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *

*

Scroll To Top