Du bist hier: Startseite » Bücher » Buchempfehlung: „Vier Pfoten und drei Kilo zuviel“ von Elizabeth Wrenn

Buchempfehlung: „Vier Pfoten und drei Kilo zuviel“ von Elizabeth Wrenn

Über das Buch
Hauptdarsteller von „Vier Pfoten und drei Kilo zuviel“ ist Deena, eine verheiratete Frau in den besten Jahren, drei Kinder, eine Katze und ein paar Kilos zuviel auf den Hüften. Die Ehe ist in die Jahre gekommen, ihr Mann aus beruflichen Gründen kaum noch zu hause und zwei ihrer Kinder stecken mitten in der Pubertät. Eins ist bereits auf dem College und Deena fühlt sich einsam. Sie hat sich über all die Jahre für ihre Familie aufgeopfert und sie selbst ist dabei auf der Strecke geblieben. Nun sucht sie nach einer neuen Herausforderung und eigentlich wollte sie doch schon immer einen Hund haben…

Heloise, eine kleine Labbi-Welpin, zieht bei ihr ein. Sie soll nach einem Jahr eine Ausbildung zum Blindenführhund beginnen. Nach einem Jahr muss Heloise also ihre Familie wieder verlassen, doch bis dahin gibt es viel zu entdecken! Natürlich bringt sie alles Gewohnte durcheinander und sprüht vor Energie und Tatendrang!

Ich habe mich verzaubern lassen von diesem Buch. Ich habe mich oft an die Welpenzeit meiner Hündin erinnert und musste sehr oft schmunzeln. Ich vertrete zwar nicht alle Erziehungsmethoden, mit denen Heloise aufwächst, spüre aber trotzdem, dass das Buch mit viel Liebe geschrieben wurde.

Viel Spaß beim Lesen!

Über Nina Adebahr

Ich habe ein Herz für Hunde, bin nebenberuflich ausgebildete Hundetrainerin und Vollzeit-Hundemama aus Leidenschaft für meine 10 Jahre alte Magyar Viszla Hündin. Mein Ziel ist es, zwischen Mensch und Hund zu vermitteln – für ein harmonisches, respektvolles Miteinander und für mehr Verständnis für unsere Vierbeiner. Liebe Grüße, Ihre Nina Adebahr

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *

*

Scroll To Top