Du bist hier: Startseite » Beschäftigung » Kreiseln

Kreiseln

© SwexX – Fotolia.com

Ziel dieses Tricks ist es, dass Ihr Hund sich auf Ihr Signal hin um die eigene Achse dreht. Sie können beide Seiten üben… Mit dem Uhrzeigersinn drehen und andersherum. Das können Sie vor sich, rechts neben sich und links neben sich üben. So verknüpft der Hund keine bestimmte Handseite für diese Übung und Sie können den Trick später aus jeder beliebigen Position abrufen. Allerdings würde ich mich anfangs auf die linke und rechte Seite beschränken. Sonst könnte es sein, dass ihr Hund verwirrt ist… Später, wenn Ihr Hund beide Seiten sicher verstanden hat, können Sie diesen Trick (Drehung in beide Richtungen) auch vor Ihnen üben.

Am Leichtesten ist es, wenn Sie an Ihrer rechten Seite die Drehung im Uhrzeigersinn üben – an Ihrer linken die Drehung gegen den Uhrzeigersinn. So bleibt der Hund in seiner Bewegungsrichtung und es fällt ihm leichter.

Nehmen Sie sich für diesen Trick ein Leckerlie in die Hand und locken Sie Ihren Vierbeiner damit in die Bewegung der Drehung. Hat er sich um sich selbst gedreht, belohnen Sie ihn mit dem Leckerlie und mit Ihrer Stimme! Denn auch Ihre Stimme ist wichtig für die Belohnung!

In dem Moment, wo Ihr Hund sich dreht, benennen Sie die Übung mit einem Signal. „Kreisel“, „Turn“, „Drehen“… Was Ihnen einfällt! Benennen Sie aber beide Drehungen unterschiedlich. Mit dem Uhrzeigersinn drehen bekommt ein Signalwort und gegen den Uhrzeigersinn ebenfalls. So kann der Hund die Übungen später auseinander halten und kann sie auf Grund des Signals richtig ausführen. Bedenken Sie, dass jede Übung viele viele Wiederholungen benötigt, um vom Hund sicher verknüpft zu werden. Verlangen Sie nicht von ihm, dass er Sie nach 2 Wiederholungen versteht und sich wie wild im Kreis dreht. Das muss geübt werden!

Viel Spaß dabei!

Über Nina Adebahr

Ich habe ein Herz für Hunde, bin nebenberuflich ausgebildete Hundetrainerin und Vollzeit-Hundemama aus Leidenschaft für meine 10 Jahre alte Magyar Viszla Hündin. Mein Ziel ist es, zwischen Mensch und Hund zu vermitteln – für ein harmonisches, respektvolles Miteinander und für mehr Verständnis für unsere Vierbeiner. Liebe Grüße, Ihre Nina Adebahr

Ein Kommentar

  1. Danke für den Trick!
    Hab schon angefangen es meinem beizubringen, mit der Zeit wird er den Dreh bestimmt bald raushaben 😉
    Liebe Grüße
    Sarah

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *

*

Scroll To Top